Ein grandioser Auftakt für Timo Glock

Endlich war es soweit, die Winterpause der DTM ist vorbei und Timo startet beim Auftakt in Hockenheim mit seinem Yellow Beast richtig durch!

Die Autos haben in dieser Saison weniger Aerodynamik. Somit kommt es umso mehr auf das fahrerische Können an. In der neuen Saison wird es daher mehr Spannung, Rad an Rad Rennen und viele Überholmanöver geben. Ein absolutes Highlight ist es, dies einmal live vor Ort mit zu erleben und Gänsehaut vom Motorensound der Rennboliden zu bekommen.

TIMO_Fahrerlager_Weichzeichnung_Zuschnitt

Am Samstag ging es für Timo hinter Gary Paffett und Marco Wittmann auf Platz 3 ins Rennen. Anfangs überholte Lucas Auer Timo und in der darauf folgenden Runde Marco Wittmann, allerdings blieb das Feld dicht beieinander.
Zeitgleich wurde dann um Platz 1 und Platz 3 gekämpft. Auer attackierte Paffett und Timo griff parallel Marco Wittmann an. Beide gingen an ihren Kontrahenten vorbei.

1 Timo Glock BMW_HockenheimRennen2_2018

Damit lag Auer in Führung und Timo lag auf Platz 3 wieder auf Podiumskurs. Die Lücke zu den beiden Führenden war zu diesem Zeitpunkt etwas größer. Timo fuhr in Runde 12 in die Box und sortierte sich danach auf Platz 15 wieder ein. Nach einer guten Boxenstrategie konnte Gary Paffett den ersten Platz zurück erobern. Da Auer nach ihm in die Box fuhr und mit den neuen, kalten Reifen keine Chance hatte den ersten Platz zu halten, obwohl er noch vor Paffett aus der Box gefahren kam.

Somit konnte auch Timo mit seinem Yellow Beast Lucas Auer erneut angreifen und um Platz 2 kämpfen. Am Ende musste Timo aber abreißen lassen, da durch die Zweikämpfe seine Reifen abgebaut hatten und er dann Platz 3 nach Hause fahren wollte.
Somit holte Timo sich das erste Podium in der neuen Saison.
Dadurch dass die Reifen am Ende abgebaut hatten, war er sehr zufrieden mit Platz 3.

Pole & Sieg beim Sonntagsrennen für Timo!

In letzter Minute holte sich Timo im zweiten Qualifying die Pole. Das war schon ein Highlight, was aber noch von einem grandiosen Rennen getoppt wurde.

001 Timo Glock_HockenheimAudi R82018

Das Rennen war vor Spannung kaum auszuhalten und für uns das beste Rennen, welches wir in der DTM je gesehen haben.

Timo ging vor René Rast und Joel Eriksson im zweiten Rennen an den Start und konnte beim Start auch erst einmal Platz 1 halten. Am Anfang musste Timo seinen Platz vor René Rast verteidigen, doch nachdem Rast von Auer attackiert wurde, konnte Timo wieder ein klein wenig davon fahren.
In Runde 14 fuhr Timo in die Box und konnte zunächst, nachdem alle mit ihrem Boxenstopp durch waren, vorne bleiben.

Dann ging es aber auch schon los mit dem DTM Krimi zwischen Timo und Gary, nachdem Ekström Timo beim Überrunden unnötig aufgehalten hatte.

Auf der Tribüne und Zuhause hielt es keinen von Timos Fans noch ruhig auf den Plätzen. In der Fanclub Gruppe teilte uns jeder seine Aufregung und Spannung mit. Auch wir waren hin und her gerissen zwischen „ich muss das sehen“ und „ich kann gar nicht mehr hinsehen“. Wir haben uns aber dann natürlich für das hinsehen entschieden.

Ganze 15 Minuten lang gab es zwischen den Beiden immer wieder Platzwechsel, leichte Berührungen und sie fuhren immer wieder nebeneinander her.
So hielten somit Beide ihre Fans in Atem und sorgten für Adrenalin pur. Das hielt wahrscheinlich bei Fahrern und Fans auch noch einige Zeit nach dem Rennen so an.

Durch ihre Erfahrung und ihre fahrerische Leistung gab es trotz mehrfachem Zweikampf und leichten Berührungen keinen Ausfall von Gary oder Timo.

Dadurch dass Timo mit dem DRS durch den ersten Startplatz sparsamer umgehen konnte und Gary sein DRS fünf Minuten vor Schluss ausgegangen ist, konnte Timo seinen ersten Platz ins Ziel retten.
Ohne DRS ging am Ende sogar noch Mike Rockenfeller an Gary Paffet vorbei.

Timos Funkspruch bei der Zieleinfahrt:
„This was awesome! This was the best f****** racing I ever had in my life!“

Im Parc Ferme bedankte sich Timo dann erst einmal mit einer herzlichen Umarmung bei Gary für diesen grandiosen Zweikampf.
Beide hatten bei dem heutigen Rennen wahnsinnig viel Spaß.

Nach der Pressekonferenz ließen wir es uns nicht nehmen, Timo zu seinem Sieg zu gratulieren.

P1110574

Zum nächsten Rennen auf dem Lausitzring geht es für Timo auf Platz 1 in der Gesamtwertung.

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Rennen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s